Inspiriert zu dieser CD wurden die beiden Künstler durch eine gemeinsame Reise nach Havanna de Cuba, auf der sie den Pianisten Joseito Gonzales kennenlernten, der sie mit Salsa und Merenge in Berührung brachte.
Ihre gemeinsame Liebe zur spanischen, lateinamerikanischen Musik und zum Jazz, veranlaßte René Pretschner und Melo Mafali "The Piano Duo" zu gründen, um diese Stilvielfalt für zwei Pianos zu komponieren und arrangieren.
Herausgekommen ist die CD "EL LATINO", die beim Hören, aufgrund der gleichzeitigen Aufnahme beider Pianisten, die Atmosphäre eines Live-Konzertes entstehen läßt. Gerade deswegen und durch ihr tempramentvolles Spiel spiegelt "EL LATINO" einerseits die Lebensfreude und anderseits in den ruhigen und gefühlvollen Stücken die Melancholie Lateinamerikas wider.



Der Jazzpianist u. Komponist René Pretschner, 1962 in Wuppertal geboren, studierte Klavier u. Komposition in Arnheim - Holland und in New York - USA.
Er hat sich als Musiker in verschiedenen Bands, als Solopianist, Keyboarder und Komponist/Arrangeur von Jazz, Pop, Film und ernster Musik einen Namen gemacht. Auf zahlreichen Konzerttourneen und Jazzfestivals in Deutschland, Holland, Spanien, Tschechien und der Schweiz zeigte er sich seinem Publikum immer wieder als brillianter, einfühlsamer und begeisternder Musiker mit einem ausgeprägten eigenen Stil.
Er war Preisträger beim internationalen Jazzfestival in Prag und in Karlsbad/Tschechien.
René Pretschner spielte in seiner Laufbahn bisher u.a. mit Künstlern wie Lee Konitz, Jerry Bergonzi, Philip Noha, Gabriel Pérez, Hal Crook und Miguel Boelens. Neben seinen eigenen Projekten ist er Pianist des Wolfgang Schmidtke Orchestras.
Mit seiner Jazz-Fusion-Band "Loope" veröffentlichte er zwei erfolgreiche CD´s und 1995 folgte die erste Veröffentlichung unter seinem Namen: René Pretschner Band "Floating Pictures", die ihn als Pianist u. Komponist von lyrischem und swingendem Modern Jazz bis neuer romantischer klassischer Musik präsentiert.
1996 spielte er als einer von zehn europäischen Jazzpianisten auf der CD- Produktion "Ten Piano Players - volume one".

Mit Melo Mafali hat René Pretschner einen außergewöhnlichen Duopartner gefunden, der sich durch eine besondere Kombination von Virtuosität und Kompositionsgabe auszeichnet. Geboren 1958 in Messina, Italien, studierte Melo Mafali Musik am Santa Cecilia Konservatorium in Rom. Ab 1980 gab er Klavier Solo Konzerte und fing 1982 an sich auch mit elektronischer Musik zu beschäftigen. 1983 kam er nach Deutschland und arbeitete hier als Studiomusiker und Arrangeur an zahlreichen Produktionen u. a. mit Chaka Khan oder Rufus Thomas.
Auch als Filmmusiker und Komponist von neuer Musik für Klavier und Orchester ist Melo Mafali sehr aktiv. Neben vielen Veröffentlichungen als Sideman auf über 60 CDs, ist er auch auf seinen eigenen Produktionen: "Babylons Acumen" und "El Libro de la Luna" zu hören.



1.la ciudad habana (115KB)
2.besame mucho
3.en el final de la noche
4.la morte douce
5.deep in the water
6.sing the song
7.mutazione (115KB)
8.inferno
9.over the rainbow (112KB)



GreenHouseMusic: GHM 1006

Im Vertrieb bei Sunny Moon